Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Achtung Spoilergefahr!
Es ist mir wichtig, über die Bücher zu schreiben, während ich sie lese. Deswegen kann es vorkommen, dass Spoiler auch in meinen Postings enthalten sind.
Deshalb sei hiermit gesagt:
Jedem ist selber überlassen, ob er oder sie diesen Blog liest! Lesen auf eigene Gefahr.

Es sei denn, du liebst Spoiler. Dann ist diese Warnung für dich nicht von Belang. ;-)

Montag, 30. Januar 2017

[Aktion] Montagsfrage #4

http://buch-fresserchen.blogspot.de/2017/01/montagsfrage-hast-du-bestimmte-bucher.html
Ausnahmsweise mal pünktlich mache ich heute endlich wieder bei der Montagsfrage mit.

Veranstaltet wird diese Aktion aktuell jeden Montag von Buchfresserchen.
Weitere Infos zur Montagsfrage findet ihr hier.
Klickt auf das Banner, um zu Buchfresserchens Antwort-Posting zu kommen.

Hast du bestimmte Bücher aus deiner Kindheit, die schöne Erinnerungen hervorrufen?
Uff, ich habe so viele Bücher damals gelesen. Eigentlich verknüpfe ich alle Bücher, die ich in meiner Kindheit las, mit schönen Erinnerungen... Ich kann mich an viele Bücher von Astrid Lindgren erinnern. Insbesondere »Guck mal, Madita, es schneit!« oder die »Das Sams«-Reihe von Paul Maar. An »Drachenreiter« von Cornelia Funke habe ich eine ganz besondere Erinnerung, auch wenn ich das Buch nicht besitze und nie selbst las: Ich saß mit einer Freundin im Urlaub im sonnigen Garten ihrer Eltern und sie hat mir während unseres Urlaubs das ganze Buch vorgelesen. :3 (Falls du das hier lesen solltest, Jo, ich bin dir dafür immer noch sehr dankbar!) Da der Kontakt zu ihr später abbrach, weil wir uns in verschiedene Richtungen entwickelten, behalte ich diese wunderschöne Erinnerung in meinem Herzen. 💗
»Hanni und Nanni« habe ich geliebt - so sehr, dass ich mir damals selber eine Zwillingsschwester gewünscht habe. Ich hab noch jedes meiner Bücher dieser Reihe, obwohl sie fast alle sehr ramponiert sind, da ich sie aus dritter Hand (und vermutlich auch noch mehr) geschenkt bekommen habe.
Nicht zu vergessen »Harry Potter«. Die Reihe besitze ich seit letztem Jahr auf Englisch komplett. Damals, als ich sie (auf Deutsch) las, lieh ich mir jeden Band von meinem Bruder oder einer Freundin aus. Ich musste immer warten, bis jemand von denen mit dem aktuellen Band fertig war. XD
Genauso die Alasea-Saga von James Clemens, die ich erst seit ein paar Tagen endlich selber im Besitz habe. Auch bei der Reihe, musste ich immer warten, bis mein Bruder sie durch hatte. Und meine Mutter las die Bände auch. Wir haben die Reihe alle drei sehr geliebt. 💗
Später las ich dann auch die »Han Solo«-Trilogie von A.C. Crispin. Die liebe ich heute noch sehr. Ich las sie damals gleich zweimal. Einmal still für mich und einmal las ich sie meinem Bruder vor. Alle drei Bände, Stück für Stück. Das waren schöne Stunden, in denen wir aneinandergekuschelt dasaßen, ich las und er mir lauschte. 💗
Oh, und »Der kleine Hobbit« las ich als ich ungefähr 10 Jahre alt war. Ich kann das Buch heute noch sehr, sehr gut erinnern, da ich das passende Hörspiel dazu damals auf Kassetten rauf und runter hörte, bis die Bänder leierten. Auf jeder längeren Autofahrt~. Es hatte etwas Beruhigendes für mich.
Tja, wie man merken kann, habe ich viele Bücher in meiner Kindheit gelesen, an die ich schöne Erinnerungen habe. Bestimmt waren da noch mehr Bücher, aber die fallen mir gerade nicht ein.

Kommentare:

  1. Liebe Yurelia,

    Hanni und Nanni war für mich das coolste, was es damals gab :-). Ich erinnere mich gern an diese Bücher.
    Mir wurde als Kind sehr viel vorgelesen, wofür ich noch heute sehr dankbar bin. Vor allem die Kinderbücher von Astrid Lindgren, wie Michel aus Lönneberga und Pipi Langstrumpf, die behütet in meinem Bücherregal stehen, erinnern an eine schöne Kindheit. Wir waren als Familie sehr viel in Schweden und so hatte ich stets auch die schwedischen Schauplätze der Autorin vor Augen, sodass man diese Geschichten niemals vergisst.

    Viele liebe Grüße

    Anja von Nisnis Bücherliebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,

      ja, auch mir wurde viel vorgelesen. Aber ich habe auch sehr viele Hörspiele gehört. Pipi Langstrumpf kenn ich nur von Hörspielen oder den Filmen. XD
      Aber den Michel, jaaaa, wie konnte ich den nur vergessen??
      In Schweden war ich selbst nur ein einziges Mal. Sogar in Bullerbü. :D
      Aber meine Mutter ist Dänin, dadurch bin ich dann doch bei Astrid Lindgren gelandet. ;-)

      Viele liebe Grüße!
      Yurelia

      Löschen
  2. Huhu Yurelia,
    es ist natürlich auch schwer, sich an wirklich alle Bücher zu erinnern, vor allem da bei manchen die Zeit auch ganz schön lange her ist. Bei mir hat es wirklich ein Buch angetan, welches ich bis heute nicht vergesse! Die "Astrid Lindgren"-Bücher die waren und sind bis heute ja natürlich auch noch phänomenal!
    Hier auch mein Beitrag, wenn du mal vorbeischauen willst. :)

    Liebe Grüße
    Tanja ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hej Tanja!
      Ja, das ist wirklich extrem schwer. Oo Ich hab das immer wieder festgestellt...
      Ich glaube, die Mehrheit von uns hat Astrid Lindgren gelesen, kann das sein? XD
      Danke, ich schau da gleich mal vorbei. ^^

      Liebe Grüße
      Yurelia

      Löschen
  3. Hallo Yurelia,

    "Der kleine Hobbit" habe ich gelesen, als ich etwa 12 war. Das war im Urlaub am Strand, das weiß ich noch. Ich weiß allerdings nicht mehr, in welchem. Keine Ahnung, in welchem Land wir damals waren. Ich habe Bilbos Abenteuer geliebt. Seltsam, dass mich "Der Herr der Ringe" Jahre später dann so gar nicht begeistern konnte...

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog
    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elli,

      so komisch ist das gar nicht, dass dich "Der Herr der Ringe" nicht so begeistern konnte. Mir ging es genauso. Ich war fertig mit "Der Herr der Ringe" da war ich 14 und es kamen gerade die Filme in die Kinos. Vier Jahre habe ich gebraucht, um das Werk zu lesen. oO (Ich bekam die Jubiläumsausgabe von 1997 geschenkt; da war ich 10. XD)
      Den "Hobbit" habe ich aber in einem Rutsch durchgelesen. :D

      Viele liebe Grüße
      Yurelia

      Löschen
  4. Huhu
    Oh ja 'Das Sams' weckt bei mir auch tolle Erinnerungen, denn unsere Klassenlehrerin von der Grundschule hat uns die Bücher auf unsrer Klassenfahrt vorgelesen. Da erinnere ich mich wirklich sehr gerne zurück :)

    Ich wünsche dir einen schönen Start in die Woche
    Nicky
    The Infinite Bookshelf

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Nicky,

      wow, das ist aber eine schöne Erinnerung. =)
      Ich glaube, sowas gab's bei uns gar nicht. Bei mir hat immer nur meine Mutter vorgelesen. Später dann auch mal mein Vater. Er war super im Stimmenverstellen. XD

      Danke, das wünsche ich dir ebenso!
      Yurelia

      Löschen
  5. Hallo^^

    Ich bin ein wenig überrascht, ich wusste gar nicht, dass du auch bei der Montagsfrage mitmachst^^°
    Bei den Büchern sehe ich nur eine Übereinstimmung, nämlich Harry Potter. Das hat sicherlich jeder bei sich stehen XD
    Hanni und Nanni als auch das Sams habe ich zwar namentlich auch als Kind kennengelernt, aber nie gelesen.

    LG,
    Kira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Kira,

      ja, ich nehme auch dran teil, aber unregelmäßig. Ich war jetzt schon länger nicht mehr dabei, weswegen ich überrascht bin, wie viele Kommentare ich auf einmal bekommen habe... Hups. o.o
      Oh, was, du hast "Das Sams" gar nicht kennengelernt? Boah, hol's nach. XD (Kleiner Scherz. Musst natürlich nicht. ;-))
      Von "Hanni und Nanni" gab es sogar einen Anime. Den hab ich auch sehr geliebt, aber er ist nicht buchgetreu.

      LG
      Yuri

      Löschen
  6. Liebe Yurella

    Ich wünsche dir ganz fest, dass Jo diese Zeilen liest und der Kontak wieder aufblüht. Du hast auch sehr schöne Erinnerungen an deine Kindheit.
    Ich bleibe gleich mal als Leserin das.

    Ganz liebe Grüße,
    Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gisela,
      oh, wie lieb. Vielen herzlichen Dank. Mal schauen, ob sie sich meldet. ;-)

      Ganz liebe Grüße
      Yurelia

      Löschen

Vielen Dank, dass du meinen Eintrag gelesen hast und ihn nun kommentieren möchtest!
Bitte beachte, dass ich Spam und Beleidigungen ohne Vorwarnung löschen werde. Überlege dir daher gut, was du schreibst und auch wie. Auch geschriebene Texte haben einen "Tonfall".
Konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge sind jedoch immer gern gesehen.