Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Achtung Spoilergefahr!
Es ist mir wichtig, über die Bücher zu schreiben, während ich sie lese. Deswegen kann es vorkommen, dass Spoiler auch in meinen Postings enthalten sind.
Deshalb sei hiermit gesagt:
Jedem ist selber überlassen, ob er oder sie diesen Blog liest! Lesen auf eigene Gefahr.

Es sei denn, du liebst Spoiler. Dann ist diese Warnung für dich nicht von Belang. ;-)

Donnerstag, 10. November 2016

[November-Lesemarathon] Was ich mit Schnee verbinde

https://bookwormdreamers.blogspot.de/2016/11/nadja-november-lesemarathon-tag-6-bis-10.html
Heute ist der letzte Tag des November-Lesemarathons. Ich bin tatsächlich ein bisschen traurig, dass er zu Ende geht.... :(
Mir hat's wirklich total Spaß gemacht und ich würde auch gerne noch einmal bei so einem Lesemarathon mitmachen. :3
So, bevor ich jetzt aber die letzte Frage vorweggreife, beantworte ich lieber noch die nächste Frage beantworten.
Die allerletzte Frage werde ich wohl dann morgen beantworten. =)

13. Heute am vorletzten Tag des Lesemarathons würde ich gerne von euch wissen: Was verbindet ihr mit Schnee? Und gibt es ein Buch, was ihr mit Schnee verbindet?

Ich kann Schnee nicht leiden. D: Seit dem langen Winter 2010 habe ich eine richtige Abneigung gegen Schnee und Winter entwickelt. Früher fand ich auch, dass Schneelandschaften hübsch sind oder dass der fallende Schnee etwas Magisches hat...
Heute finde ich Schneelandschaften tot und ausgestorben. Das Weiß dieser Landschaften ist so leblos und kalt. Mir fehlt Farbe drin. Mal von dem ganzen Verkehrschaos und dem Matsch und der Kälte jetzt abgesehen... Und jedes Mal wenn es geschneit hat und es draußen alles weiß ist, schreie ich tatsächlich beim Öffnen der Gardinen vor Entsetzen. Brrr.
Aber es ist schon eigenartig, was dieser Winter damals mit mir gemacht hat. Das waren Dinge, die mir vorher an Schneelandschaften und Schnee an sich nie auffielen. o.o Vor dem erwähnten Winter fand ich ihn einfach nur nervig und es bedeutete Kälte, nass, matschig und Verkehrschaos für mich. Aber an sich fand ich ihn schon schön... Durch den Winter 2010 hat sich mein ganzes Winter-und-Schnee-Empfinden total verändert. Faszinierend aber auch erschreckend.

Zum Glück habe ich nur ein einziges Buch, das mich an Schnee erinnert:
»Der Pfad im Schnee« von Lian Hearn.
Und warum, kann man sehen, oder? XD
Klickt auf das Cover und ihr kommt zu meiner Rezension!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank, dass du meinen Eintrag gelesen hast und ihn nun kommentieren möchtest!
Bitte beachte, dass ich Spam und Beleidigungen ohne Vorwarnung löschen werde. Überlege dir daher gut, was du schreibst und auch wie. Auch geschriebene Texte haben einen "Tonfall".
Konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge sind jedoch immer gern gesehen.