Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Achtung Spoilergefahr!
Es ist mir wichtig, über die Bücher zu schreiben, während ich sie lese. Deswegen kann es vorkommen, dass Spoiler auch in meinen Postings enthalten sind.
Deshalb sei hiermit gesagt:
Jedem ist selber überlassen, ob er oder sie diesen Blog liest! Lesen auf eigene Gefahr.

Es sei denn, du liebst Spoiler. Dann ist diese Warnung für dich nicht von Belang. ;-)

Sonntag, 23. Oktober 2016

[#Leseparty] Die Fragen vom Samstag

http://yurelias-buecherecke.blogspot.de/2016/10/aktion-leseparty.html
Ich komme aktuell gar nicht zum Beantworten der Fragen an dem jeweiligen Tag, da ich entweder tatsächlich viel um die Ohren habe oder wie eine Irre lese. XD
Deswegen hole ich die Beantwortung halt nach. :)

6. Da das Gastland der #fbm16 die Niederlande/Flandern sind, wollen wir wissen: könnt ihr Bücher empfehlen, die in den Niederlanden spielen? Oder Bücher von niederländischen Autoren? Falls ihr noch Buchempfehlungen für die passenden Bücher braucht, werdet ihr hier sicher fündig.

Wow, tatsächlich fällt mir spontan nur »Das Tagebuch der Anne Frank« ein, dass ich vor ca. 10 Jahren mal las und als sehr empfehlenswert empfinde. Aber ansonsten habe ich weder ein Buch gelesen, dass in den Niederlanden/in Flandern spielt noch von einem niederländischen Autor geschrieben wurde. Nur das. Und die Bücher in der verlinkten Liste kenne ich auch nicht bzw. nur vom Sehen. XD

7. Seid ihr noch dabei? Kommt ihr zum Lesen oder seid ihr anderweitig beschäftigt? Wir haben hier erneut eine Frage: Habt ihr besondere Lesemacken oder Lesegewohnheiten? 

Jaaaa, natürlich bin ich noch dabei. Und zwar bis zum Schluss und vermutlich auch darüber hinaus!
Ich hatte eine volle Woche und gestern einen ereignisreichen Tag, deswegen bin ich die letzten Tage nicht so zum Lesen gekommen, wie ich es gerne gehabt hätte. Aber dank der Leseparty bin ich trotzdem viel mehr dazu gekommen, als sonst an solch vollen Tagen. :3
Ich habe ein Zitatebüchlein, in welchem ich Sätze oder Textstellen, die mir besonders schön, lustig oder bedeutsam vorkommen, festhalte. Ich hab es nicht immer dabei, aber wenn ich zu Hause lese, liegt es meist neben mir. Genau wie das Notizbüchlein, das ich seit zwei Jahren nutze, um mir während des Lesens Notizen für meine Rezension zu machen. Dinge, die mich ärgern, dich ich schön finde oder die ich besonders auffallend fand, schreibe ich in das Büchlein und es hilft mir im Nachhinein wirklich bei meiner Rezension.
Ansonsten hab ich fast überall mein Buch dabei. Es ist mein ständiger Begleiter. Da bin ich ähnlich wie Rory aus "Gilmore Girls". XD
Ich kann auch überall  lesen. Egal wie laut es ist oder wie still. Noch dazu ist Lesen für mich nicht anstrengend. Es ist für mich fast wie das Atmen. Ich musste erst lernen, dass Lesen für einige Menschen anstrengend ist und sie es nicht schaffen zu lesen, wenn sie zum Beispiel krank sind oder es ihnen nicht gut geht. Mir hilft es da immer zu lesen. Das ist meine Therapie, wenn ich krank bin oder es mir nicht gut geht. Aber einige Menschen können das halt tatsächlich nicht und das musste ich echt erst lernen.
Manchmal lese ich auch im Gehen. Aber da das einmal fast schiefgegangen wäre, mache ich das nur noch auf Wegen, wo ich nicht Gefahr laufe, eine Treppe herunterzufallen...
Ansonsten lese ich im Stehen, Sitzen - und seit einiger Zeit sogar im Liegen, etwas, was ich früher nie konnte.
Oh, und ich bin eine Badewannenleserin. Wenn ich bade, lese ich immer. Ich weiß nicht, was ich sonst in der Badewanne machen soll. o.o
Und nein, mir ist noch nie ein Buch nass geworden oder in die Wanne gefallen. Ich fasse das Buch erst an, wenn meine Hände trocken sind und dann halte ich es über das Wasser. Wenn man da aufpasst, kann da gar nix passieren. :P
Am allerliebsten lese ich jedoch nachts in meinem Bett im Sitzen. Dann, wenn das ganze Haus und die Stadt schläft und man nur die nächtlichen Geräusche hört - eventuell den Regen von draußen, der an die Fensterscheiben klopft...
Aber das kann ich leider tatsächlich nur am Wochenende oder im Urlaub.
Sehr empfindliche Bücher schlage ich übrigens in Buchfolie ein, damit sie nicht beschädigt werden. Das mache ich zum Beispiel jetzt mit den "Das Rad der Zeit"-Büchern, da die so einen metallicfarbenen/-beschichteten Umschlag haben, der meiner Erfahrung nach sehr empfindlich ist, was Kratzer und Fingerabdrücke angeht. Auch Taschenbücher, bei denen die Ecken des Covers schnell knicken und sich "aufsplitten", werden von mir foliiert.
Und bei Hardcovern, die einen Umschlag haben und unter dem Umschlag nicht verziert sind, schneide ich den Umschlag entsprechend zu, klebe ihn aufs Buch und foliier dann das ganze Buch. Ich kann Schutzumschläge nämlich gar nicht leiden. Ich nehme sie immer ab, wenn ich das Buch lese, aus Angst, dass sie verschwinden oder einreißen und so hab ich meist vom Buchcover selbst so gar nix.

8. Welchen Blog (egal ob Buch oder anderer Blog) habt ihr während der #Leseparty neu für euch entdeckt?

Öhm, tatsächlich gar keinen. Alle Blogs, die mir während der Leseparty bisher unterkamen, kannte ich vorher schon von diversen Stöbertouren meinerseits. Allerdings habe ich einige nette Twitteraccounts gefunden, die ich vorher noch nicht kannte und darüber freu ich mich sehr. :3

Kommentare:

  1. Echt nichts? ich hab da einige neue Blogs entdecken können & ja Twitter ist schon was feines ;)

    Liebe Grüße dagelassen & noch eine lesereiche Party gewünscht!
    http://kejas-blogbuch.de/leseparty-2016/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha, jetzt schon. XD Deinen Blog kannte ich jetzt noch nicht. :D

      Liebe Grüße und auch noch eine schöne Leseparty! :3

      Löschen

Vielen Dank, dass du meinen Eintrag gelesen hast und ihn nun kommentieren möchtest!
Bitte beachte, dass ich Spam und Beleidigungen ohne Vorwarnung löschen werde. Überlege dir daher gut, was du schreibst und auch wie. Auch geschriebene Texte haben einen "Tonfall".
Konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge sind jedoch immer gern gesehen.