Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Achtung Spoilergefahr!
Es ist mir wichtig, über die Bücher zu schreiben, während ich sie lese. Deswegen kann es vorkommen, dass Spoiler auch in meinen Postings enthalten sind.
Deshalb sei hiermit gesagt:
Jedem ist selber überlassen, ob er oder sie diesen Blog liest! Lesen auf eigene Gefahr.

Es sei denn, du liebst Spoiler. Dann ist diese Warnung für dich nicht von Belang. ;-)

Montag, 2. Mai 2016

[Rezension] Cornelia Funke: »Reckless. Das Goldene Garn«

Buchreihe: Band 3 der Reihe »Reckless«
Einband: Hardcover
Erscheinungsdatum: 2015
Genre: Fantasy
ISBN: 978-3-7915-0496-4
Preis: 19,99€
Seiten: 460
Verlag: Dressler
Gelesen von: 27.04. - 01.05.2016

Bewertung:
Als Jacob Clara am Fuß der Treppe entdeckte, stolperte er vor Überraschung in einen Touristen hinein, der ihm auf den Stufen entgegen kam.
Will? Jacobs Herzschlag beschleunigte sich mit all der Sorge, die er im Zaum hielt, seit er seinen Bruder durch den Spiegel zurückgeschickt hatte. Es war zu albern, wie ihm jede ungewohnte Geste, jeder Gesichtsausdruck, der nicht vertraut schien, an die Augenblicke im Palast in Vena erinnerte, in dem Will ihn fast getötet hätte. Aber Clara lächelte ihm beruhigend zu, und er verlangsamte seinen Schritt, bevor er auf der Treppe über die eigenen Füße stolperte. Was tat sie hier, wenn es nicht um Will ging?
Ja, was, Jacob. Oh, er konnte so ein Idiot sein. Er tappte ahnungslos wie ein Welpe in die Falle, das Gesicht am Fuß der Treppe schien so vertraut. Es fiel ihm auf, dass sie trotz des warmen Sommermorgens lederne Handschuhe trug, doch er dachte sich nichts dabei.
"Was tust du so früh im Museum?" Selbst die Frage machte Jacob noch nicht misstrauisch. Aber dann küsste sie ihn auf die Lippen.
"Mach es einfach wie bei den Einhörnern", flüsterte sie ihm zu. Dann stieß sie ihn zwischen die fahrenden Autos.
Kreischende Bremsen. Hupen. Schreie. Vielleicht sein eigener. Er schloss die Augen zu spät. Spürte wie ihm ein Kühler den Arm brach. Metall und Glas.
Diese Buchreihe scheint sich mit jedem Band zu steigern. Vom ersten bis zum letzten Satz dieses Buches war ich gefesselt von diesem Schreibstil und dieser Geschichte, die Cornelia uns mit diesem dritten Band erzählt. Selbst wenn gerade eigentlich nichts passierte, was recht häufig in diesem Band der Fall war, empfand ich die Beschreibung der Gefühle und Gedanken der einzelnen Figuren als spannend.
An einigen Stellen muss man sehr genau lesen, da viele Andeutungen drin enthalten sind. Sonst versteht man vielleicht nicht sofort, worum es gerade geht.
Das einzige, was mich geärgert hat, war die Tatsache, dass ich mich schwer tat, überhaupt wieder in die Geschichte hineinzukommen. An einige Geschehnisse der ersten Bände kann ich mich nur noch dunkel erinnern. Seit ich den vorigen Band »Lebendige Schatten« las, sind drei Jahre vergangen. Ein "Was bisher geschah", bevor die eigentliche Geschichte beginnt, wäre hier hilfreich gewesen.
Aber die Reihe gefällt mir so gut, dass ich beschlossen habe, sie irgendwann erneut zu lesen.
Eine Geschichte über russische Märchen, wahre Liebe, Eifersucht, Verrat und Freundschaft, in der die Schatzjagd natürlich wieder eine große Rolle spielt, die Cornelia mit ihrem Schreibstil und ihren dazugehörigen wundervollen Illustrationen, wieder meisterlich in ein Buch gezaubert hat.
Die neuen Feinde sind so faszinierend, dass ich sie nicht verabscheuen kann. Eigentlich fand ich bisher jeden Charakter in der Reihe faszinierend. Nur John hat sehr an Sympathie bei mir verloren. Und auf Seite 414 habe ich mich wirklich ganz extrem über ihn aufgeregt.
Besonders gefällt mir, dass in dieser Reihe nichts einfach schwarz oder weiß ist. Jeder hat seine Fehler, Ecken und Kanten. Niemand ist perfekt und das macht die einzelnen Charaktere so interessant.
Das Ende ist sehr offen; viele der Fragen, die man sich im Laufe des Buches stellte, sind ungeklärt. Aber genau das macht Lust auf den nächsten Band und ich hoffe sehr, dass ich nicht so lange auf den Band warten muss. Ich kann's kaum erwarten, bis es weiter geht.

Mein Fazit:
Eine wundervolle Fortsetzung mit zauberhafter Atmosphäre. Wer Märchen, Fantasy und Cornelia Funke liebt, sollte hier unbedingt zugreifen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank, dass du meinen Eintrag gelesen hast und ihn nun kommentieren möchtest!
Bitte beachte, dass ich Spam und Beleidigungen ohne Vorwarnung löschen werde. Überlege dir daher gut, was du schreibst und auch wie. Auch geschriebene Texte haben einen "Tonfall".
Konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge sind jedoch immer gern gesehen.