Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Achtung Spoilergefahr!
Es ist mir wichtig, über die Bücher zu schreiben, während ich sie lese. Deswegen kann es vorkommen, dass Spoiler auch in meinen Postings enthalten sind.
Deshalb sei hiermit gesagt:
Jedem ist selber überlassen, ob er oder sie diesen Blog liest! Lesen auf eigene Gefahr.

Es sei denn, du liebst Spoiler. Dann ist diese Warnung für dich nicht von Belang. ;-)

Sonntag, 22. Mai 2016

[Aktion] Mehr Aufmerksamkeit für ... #2

Mehr Aufmerksamkeit für ... wird jeden zweiten Sonntag von Glitzerfees Buchtempel veranstaltet, um unbekannte Bücher bekannter zu machen, indem man sie ausführlich vorstellt.

Diesmal mach ich auch wieder mit, da ich gerade ein Buch gelesen habe, dass viel mehr Aufmerksamkeit bekommen könnte. Ein Klassiker, der heute irgendwie unterzugehen scheint - wenngleich er seinerzeit sehr viel Aufmerksamkeit bekam. Aber heute halt nicht mehr...
Die Rede ist von:

»Dracula« von Bram Stoker 


 

Stelle uns das Buch vor, das mehr Aufmerksamkeit verdient hat

Der junge Anwalt Jonathan Harker reist nach Transsylvanien zum Grafen Dracula um diesen bei seinen Geschäften behilflich zu sein - er plant nämlich, nach London überzusiedeln.
Nach und nach stellt Jonathan fest, dass auf dem Schloss und mit dem Grafen etwas nicht mit rechten Dingen zugeht...
Dank Jonathans Hilfe, gelingt es Dracula, nach London zu kommen und dort sein Unwesen zu treiben. Aber Jonathan und seiner Künftigen, Mina, stehen mutige und tapfere Freunde zur Seite, um dem Vampir Graf Dracula das Handwerk zu legen.

Wie bist Du selber darauf aufmerksam geworden?

Oh, ich wollte es eigentlich schon immer lesen, seit ich damals sehr ins Vampir-Genre gedriftet bin. Eine Kollegin empfahl mir das Buch sehr - aber ich hatte auch schon sehr viel drüber gelesen. Und der Film, wenngleich etwas schräg, gefiel mir damals auch sehr, als ich ihn sah.
Dann kam ich irgendwie mit meinem Vater drauf zu sprechen, vor ein paar Jahren. Er liest eigentlich gar nicht viel, daher war ich völlig überrascht, als er dieses Buch aus seinem Regal zog und mir regelrecht aufdrängte, es zu lesen. XD
So lieh er mir »Dracula« vor ein paar Jahren aus und erst dieses Jahr kam ich dazu, es zu lesen.

Was hat Dir besonders gut an dem Buch gefallen?

Die verschiedenen Sichtwechsel. Es ist ja in Tagebucheinträgen der verschiedenen Personen verfasst. Ab und an hat man mal einen Briefwechsel dazwischen. Das macht das Ganze sehr spannend und abwechslungsreich. Man betrachtet das Geschehen aus mehreren Blickwinkeln, die sich am Ende dann zu einem Ganzen zusammenfügen. Sehr gekonnt geschrieben - sehr beeindruckend. Cliffhanger sind übrigens mit in diese Schreibweise eingearbeitet. Anfangs liest man alles aus Jonathans Sicht und dann ist damit Pause und die Sichtweisen wechseln zu Mina, Lucy und den anderen hinüber. Erst später im Buch liest man dann wieder Passagen aus Jonathans Sicht. Warum wird erklärt. ;-)

Gibt es eine Rezension zum Buch?

Oh ja, sie ist sogar noch gar nicht so alt. Ihr könnt sie euch hier durchlesen.

Warum sollte man das Buch deiner Meinung nach unbedingt lesen?

Weil ich das Gefühl habe, dass dieser Klassiker in dem ganzen Vampir-Wust, der aktuell erscheint, untergeht. Ich selber hatte ja geglaubt, dieses Buch, aufgrund der vielen Berichte und Filme, zu kennen. Aber ich habe mich geirrt; das Buch hält viele Überraschungen parat, mit denen ich gar nicht gerechnet habe. Und ich denke, dass es vielen genauso geht; viele denken einfach, dass es sich hier um einen staubigen, langweiligen Klassiker handelt.
Staubig? Ja, vielleicht. Klassiker? Auf jeden Fall. Aber langweilig? Oh nein, definitiv nicht. Dieser Roman ist spannend bis zur letzten Seite.
Ich finde, jeder Vampir-Fan der heutigen Zeit sollte diesen Klassiker gelesen haben. Er gehört zur Entstehung des heutigen Vampir-Genres; er gehört zur Geschichte der Literatur. Seinerzeit war er so bahnbrechend erfolgreich wie im heutigen Jahrhundert Stephenie Meyers Twilight-Buchreihe - nur literarisch gesehen weitaus qualitativer. Also: zugreifen!

Kommentare:

  1. Hallo Yurelia,

    ich freue mich sehr, das du wieder dabei bist :-). Das Buch ist jetzt nichts für mich aber für die Vampirfans bestimmt ein Must read :-).

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vanessa,

      ja, ich dachte, ich muss die Gelegenheit beim Schopfe packen. ^^ Leider habe ich nicht so viele Bücher, die mehr Aufmerksamkeit bekommen sollten. Die meisten, die ich lese, bekommen schon sehr viel Aufmerksamkeit. o.o
      Jedermanns Sache ist so ein Vampirroman wirklich nicht. Das kann ich verstehen. Und »Dracula« ist schon ein wenig speziell.
      Aber ja, ich hatte auch eher an die Vampir-Fans unter uns gedacht. ;-)

      Liebe Grüße
      Yurelia

      Löschen
  2. Danke nochmal für den Tipp ;3
    Dass es in der Blogreihe erwähnt wird, überrascht mich ehrlich gesagt doch ein wenig. Ich hätte ehrlich gesagt gedacht, dass es ein recht beliebter oder zumindest bekannter Klassiker ist.

    Lg,

    Kira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne. :3
      Naja, das war er mal, glaub ich. Aber ich denke er geht heute einfach unter.
      Bei dem oben stehenden Exemplar bin ich bei Lovelybooks die einzige, die es rezensiert hat. o_o

      LG
      Yuri

      Löschen

Vielen Dank, dass du meinen Eintrag gelesen hast und ihn nun kommentieren möchtest!
Bitte beachte, dass ich Spam und Beleidigungen ohne Vorwarnung löschen werde. Überlege dir daher gut, was du schreibst und auch wie. Auch geschriebene Texte haben einen "Tonfall".
Konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge sind jedoch immer gern gesehen.