Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Achtung Spoilergefahr!
Es ist mir wichtig, über die Bücher zu schreiben, während ich sie lese. Deswegen kann es vorkommen, dass Spoiler auch in meinen Postings enthalten sind.
Deshalb sei hiermit gesagt:
Jedem ist selber überlassen, ob er oder sie diesen Blog liest! Lesen auf eigene Gefahr.

Es sei denn, du liebst Spoiler. Dann ist diese Warnung für dich nicht von Belang. ;-)

Donnerstag, 3. März 2016

[Aktion] Pokémon-Book-Tag

KiraNear hat mich über Animexx getaggt. Danke schön, dafür!
Ich finde die Idee, die Lilly ins Leben gerufen hat, total toll. Es ist witzig, die Fragen nach Pokémon-Namen zu kategorisieren. :D
Die Beantwortung fiel mir gar nicht mal so leicht. Ich hab mir echt Gedanken und Mühe gemacht, die Fragen so gut wie möglich zu beantworten.

Pikachu - Welches Buch hat dich mit einem Kribbeln im Bauch zurück gelassen?
Ich glaube, das war »Smaragdgrün« von Kerstin Gier. Allerdings habe ich selten ein Kribbeln im Bauch, wenn ich tolle Bücher lese und noch viel seltener lassen sie mich mit einem Kribbeln im Bauch zurück, wenn ich sie durch habe. Aber das Gefühl, das ich bei »Smaragdgrün« am Ende hatte, kommt wohl einem Kribbeln mit am nächsten.

Schiggy - Nenne ein Buch mit dem coolsten Nebencharakter
Uff, das ist echt nicht einfach. Ich musste jetzt meine ganze Bibliothek bei Lovelybooks durchforsten und bin mir trotzdem nicht 100%ig sicher... Aber mir fiel auf einmal Karris aus »Schwarzes Prisma« ein. Sie ist schon sehr cool, obwohl sie das im Buch alles andere ist. XD Sie ist cool, aber eigentlich sehr hitzig. Ein faszinierender Nebencharakter. Ich bin gespannt, was aus ihr wird.

Evoli - Welches Buch besitzt du in mehreren Ausgaben?
Die Twilight-Saga Band 1-4. *hust* Und zwar einmal auf Englisch, einmal als Taschenbuch und einmal als Hardcover. XD
Jaaa, ich bin schlimm. Und ein kleiner Fan. XD

Glumanda - Ein Buch mit feurigem Cover
Ich habe tatsächlich nicht ein Buch mit einem feurigen Cover. oO
»Der Todesstoß« von Wolfgang Hohlbein sieht ein wenig feurig aus, aber Feuer selbst ist nicht auf dem Cover abgebildet. Sondern nur ein feuriger Himmel mit Schein auf die Berge und die Bäume. (Ich habe die Taschenbuch-Ullstein-Ausgabe)

Relaxo - Welches ist dein dickstes Buch auf dem SuB?
Auf dem SuB? Oh, definitv »Die Nebel von Avalon« von Marion Zimmer-Bradley.
Ich kenn es schon. Hatte es mir als Kind von meiner Mutter ausgeliehen, aber wollte es definitiv selber haben und noch einmal lesen, da ich es damals so beeindruckend fand.

Pummeluff - Ein Buch, was dich zum einschlafen gebracht hat
Das war teilweise bei »City of Bones« von Cassandra Clare so. Aber auch bei »Jonathan Strange & Mr. Norrell« von Susanna Clarke.
Wobei ich mich über »City of Bones« mehr aufgeregt als gelangweilt habe.

Enton - Ein verwirrendes Buch
Da brauch ich nicht lange zu überlegen: »Imagica« von Clive Barker. Ich hab teilweise sogar versucht mir Zeichnungen dazu zu machen, damit ich's besser verstehe. Bin jedoch kläglich gescheitert. Ein einzig verwirrendes Buch. Dabei klang es auf dem Klappentext so toll und die Covergestaltung finde ich wunderschön... Naja, aber Klappentext und Covergestaltung machen's halt nicht nur.

Tragosso - Ein Charakter mit einer tragischen Vergangenheit 
Eigentlich kann man hier fast jeden Protagonisten aus dem Fantasy-Genre auflisten.
Aber der Charakter Will aus »Ein ganzes halbes Jahr« von Jojo Moyes ist wohl an Tragik nicht zu toppen. :/
Er hatte ein perfektes Leben und durch einen Unfall landet er im Rollstuhl... :/
Wer das Buch kennt, weiß genau, was ich meine.

Karpardor - Ein Charakter, der eine starke Entwicklung durchmacht.
Spontan fällt mir da Lou aus »Ein ganzes halbes Jahr« ein, die am Ende ihre Vorurteile über behinderte Menschen und Menschen, die im Rollstuhl sitzen wohl gänzlich verloren hat. ;-)
Zusätzlich ist sie erwachsen geworden und hat sich selbst gefunden. 

Mew - Dein größtes Highlight in der Sammlung        
Ich glaube, das kann ich gar nicht pauschalisieren. :/ Ich liebe zu viele Bücher aus meiner Sammlung.
Aber das Buch, das mich am größten überrascht hat, ist wohl »Schwarzes Prisma« von Brent Weeks. Ich hab in dem Buch wirklich keinen der Plottwists vorhergesehen. Ein einziger Pageturner.
Allerdings gibt es da noch meine Lieblingsreihen, die so gut unterhalten und mich abtauchen lassen... *seufz*

Soooo, und wen tagge ich nun?
Na, jeden, der Bock auf diesen Tag hat und sich getaggt fühlt. :D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank, dass du meinen Eintrag gelesen hast und ihn nun kommentieren möchtest!
Bitte beachte, dass ich Spam und Beleidigungen ohne Vorwarnung löschen werde. Überlege dir daher gut, was du schreibst und auch wie. Auch geschriebene Texte haben einen "Tonfall".
Konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge sind jedoch immer gern gesehen.