Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Achtung Spoilergefahr!
Es ist mir wichtig, über die Bücher zu schreiben, während ich sie lese. Deswegen kann es vorkommen, dass Spoiler auch in meinen Postings enthalten sind.
Deshalb sei hiermit gesagt:
Jedem ist selber überlassen, ob er oder sie diesen Blog liest! Lesen auf eigene Gefahr.

Es sei denn, du liebst Spoiler. Dann ist diese Warnung für dich nicht von Belang. ;-)

Dienstag, 1. März 2016

[Aktion] Montagsfrage #2

http://buch-fresserchen.blogspot.de/2016/02/montagsfrage-falls-ihr-bei-aktionen.html
Auch diesen Montag mache ich bei der Montagsfrage mit, da mich das Thema diesmal wieder sehr interessiert und ich dazu schon einmal etwas schreiben wollte.

Veranstaltet wird diese Aktion aktuell jeden Montag von Buchfresserchen.
Weitere Infos zur Montagsfrage findet ihr hier.
Klickt auf das Banner, um zu Buchfresserchens Antwort-Posting zu kommen.

Falls ihr bei Aktionen teilnehmt, wie viel kommentiert ihr bei anderen? Oder seid ihr eher stille Mitleser?  

Ich muss zugeben, dass ich aufgrund meiner begrenzten Zeit tatsächlich sehr wenig in den Antworten anderer "stöbere".
Wenn ich es doch mache, lese ich meist nur still mit. Bei viele Blogs, die ich einigermaßen regelmäßig lese, bin ich tatsächlich fast nur "stille Beobachterin".
Das hängt meist mit der begrenzten Zeit zusammen. Meistens aber auch, weil mir nichts einfällt, was ich kommentieren könnte.
Manchmal aber auch ist es einfach zu klar für mich oder ich kann nur stumm zustimmen oder ich finde die Sichtweise der anderen lediglich interessant...
Ich weiß, das ist nicht optimal. Ich versuche auch, mich hier zu bessern.
Aber ich denke, das meiste geht doch auf die sehr begrenzte Zeit zurück, die ich habe. Und manchmal bin ich auch einfach so müde, dass ich zu nichts mehr Lust habe, wenn ich zu Hause bin.
Selber festgestellt habe ich übrigens, dass meine kommentierfreudigsten und stöberintensivsten Phasen in meinen Urlauben liegen. Im Urlaub blogge ich auch viel mehr als sonst. Auch wenn ich mich mittlerweile bemühe, hier etwas regelmäßiger ein Posting rauszuhauen. (Merkt man das eigentlich?)
Aber das sagt eigentlich auch schon alles, oder? Ich habe im Urlaub einfach mehr Zeit und Luft für sowas.

Kommentare:

  1. Kein Stress :-) Ich arbeite auch schon lange daran, regelmäßig zu bloggen - klappt nie :-)

    Btw. "Der Ton macht die Musik" - Warnungen am Anfang des Blogs und vor dem Kommentierfeld finde ich problematisch. Es macht dich nicht unsympatisch, aber ich frage mich, was passiert sein muss, dass du schon an der Tür zu deinem Blog die Krallen ausfährst. Ich kann mir vorstellen, dass das Leser abschreckt, weil sie verunsichert sind :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, stressen tue ich mich nie. Ich mach wie ich kann und Bock dazu hab. Nur wünschte ich manchmal, ich könnte etwas mehr. :/

      Es ist hier schon passiert, dass ich blöde angemacht wurde, deswegen möchte ich darauf hinweisen, dass ich solche Kommentare nicht haben möchte. Und die Spoilerwarnung finde ich, muss auch sein. Ich kenne Leute, die sind schon mal echt arg unbeabsichtigt gespoilert worden und das will ich halt vermeiden, da ich mich manchmal hier einfach über den Inhalt eines Buches auskotze. Deswegen steht's da oben am Anfang, damit man es sofort sieht. Dann kann man sich selber überlegen, ob man weiter liest oder nicht. Ich möchte ja niemanden zwingen. ;-)
      Wenn man so zwischen den Postings steht, dann kann es ja doch mal passieren, dass man die Spoilerwarnung nicht sieht. So sieht man sie gleich, wenn man auf meinem Blog gelandet ist. Finde ich taktisch besser. ^^°
      Aber danke für deine Meinung. Finde ich toll, dass du mich drauf hinweist. So schroff, find ich jetzt meine Formulierung nicht. Hm, wenn mir eine bessere Formulierung einfällt, dann änder ich das aber gerne.
      Hast du vielleicht eine Idee?

      Löschen
  2. Danke für die nette Antwort - das kann ich gut nachvollziehen! Obwohl in der Robert Jordan-Rezi keine Spoiler waren :P

    Für die Formulierung oben:

    Achtung Spoilergefahr!
    Es ist mir wichtig, über die Bücher zu schreiben, während ich sie lese. Deswegen kann es vorkommen, dass Spoiler enthalten sind.

    Vor dem Kommentarfeld:
    Vielen Dank, dass du meinen Eintrag gelesen hast und kommentieren möchtest! Bitte beachte, dass [...]. Konstruktive Kritik ist natürlich gern gesehen.

    -> ich habe beides gekürzt und auf die Handlungsempfehlung (?) verzichtet. Den Vermerk mit dem Spam lese ich oft in dieser Form, ich habe aber versucht, mit dem letzten Satz eine positive Note reinzubringen - der Absatz soll mit einem guten GEfühl enden :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir für die nette Antwort. :)
      Deine Formulierungen klingen gut. Ich denke, ich werde die so übernehmen. ^^

      Löschen

Vielen Dank, dass du meinen Eintrag gelesen hast und ihn nun kommentieren möchtest!
Bitte beachte, dass ich Spam und Beleidigungen ohne Vorwarnung löschen werde. Überlege dir daher gut, was du schreibst und auch wie. Auch geschriebene Texte haben einen "Tonfall".
Konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge sind jedoch immer gern gesehen.