Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Achtung Spoilergefahr!
Es ist mir wichtig, über die Bücher zu schreiben, während ich sie lese. Deswegen kann es vorkommen, dass Spoiler auch in meinen Postings enthalten sind.
Deshalb sei hiermit gesagt:
Jedem ist selber überlassen, ob er oder sie diesen Blog liest! Lesen auf eigene Gefahr.

Es sei denn, du liebst Spoiler. Dann ist diese Warnung für dich nicht von Belang. ;-)

Mittwoch, 1. Januar 2014

Lesestatistik 2013

Wie im letzten Jahr werde ich auch in diesem Jahr meine Lesestatistik posten.
Es war eine gute Idee, mit dieser Art der Statistik anzufangen, denn so habe ich einen Überblick über mein Leseverhalten. Deswegen werde ich das weiter so handhaben.



 Januar
»Rubinrot. Liebe geht durch alle Zeiten« von Kerstin Gier
»Saphirblau. Liebe geht durch alle Zeiten« von Kerstin Gier
»Smaragdgrün. Liebe geht durch alle Zeiten« von Kerstin Gier

Februar
»Reckless. Lebendige Schatten« von Cornelia Funke

März
»Der Clan der Ortori - Der Pfad im Schnee« von Lian Hearn

April
»Indigosommer« von Antje Babendererde

Mai
»Tintenherz« von Cornelia Funke

Juni
»Die Weltenbaum-Saga. Das Originial« von Sara Douglass

Juli - September
»Die Tote, der Bauer, sein Anwalt und andere« von Wilfried Eggers

Oktober 
»Star Wars - Erben des Imperiums« von Timothy Zahn 

November
»Star Wars - Die dunkle Seite der Macht« von Timothy Zahn 



Mit nur 11 Büchern, die ich letztes Jahr durchgelesen habe, fällt sie leider nicht so gut aus... :(
Auch krebs ich seit November im letzten Band der Zahn-Trilogie rum... Ich hatte einfach keine Lust, keine Zeit und hatte auch ein bisschen Angst davor, diese tolle Trilogie beenden zu müssen. ^^°

Ich hoffe, ich schaffe dieses Jahr ein paar mehr Bücher durchzulesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank, dass du meinen Eintrag gelesen hast und ihn nun kommentieren möchtest!
Bitte beachte, dass ich Spam und Beleidigungen ohne Vorwarnung löschen werde. Überlege dir daher gut, was du schreibst und auch wie. Auch geschriebene Texte haben einen "Tonfall".
Konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge sind jedoch immer gern gesehen.