Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Achtung Spoilergefahr!
Es ist mir wichtig, über die Bücher zu schreiben, während ich sie lese. Deswegen kann es vorkommen, dass Spoiler auch in meinen Postings enthalten sind.
Deshalb sei hiermit gesagt:
Jedem ist selber überlassen, ob er oder sie diesen Blog liest! Lesen auf eigene Gefahr.

Es sei denn, du liebst Spoiler. Dann ist diese Warnung für dich nicht von Belang. ;-)

Donnerstag, 21. November 2013

[Lesegedanken] Mara Jade

Nach längerer Zeit mal wieder ein Lesegedanken-Posting.
Gerade kam raus, dass Mara Jade offensichtlich die Imperialen in den Palast gelassen hat und so zugelassen hat, dass jemand in die Suite der Solos einbrechen konnte...
Jedoch teile ich Hans Meinung hierzu. Ich glaube nicht, dass sie es war. Sie hatte keine Gelegenheit dazu. Nach der Unterredung mit Leia hing sie ihren Gedanken nach und versuchte Kontakt zu Karrde aufzunehmen, was fehlschlug, da die Kommunikation zu dem Zeitpunkt schon blockiert war. Kurz darauf hatte sie das Eindringen der Imperialen schon bemerkt und folgte ihnen kampfbereit.
Han argumentiert außerdem damit, dass sie einige der Imperialen erledigt hatte. Warum sollte sie ihre eigenen Leute erledigen?
Nee, daran glaube ich nicht. Dann wäre die ganze Rettungsaktion und die Kontaktaufnahme via der Macht zu Leia völlig umsonst gewesen...
Zumal Mara selbst zwischenzeitlich den Gedanken hatte, dass Thrawn ja nicht mal wüsste, dass sie im Palast sei...
Ich denke eher, dass Thrawn seinen Leuten eingetrichtert hat, Mara wäre die Kontaktperson und dass er schlussendlich selbst den Weg in den Palast geöffnet hat.
Immerhin kannten nur hochrangige Vertraute die Geheimgänge im Imperialen Palast... Und wegen dieser Andeutung, die Thrawn gegenüber Mara gemacht hat, denke ich, dass Thrawn mit zu diesen Vertrauten gehört hat...
Und selbst wenn sie die Imperialen reingelassen hat, denke ich, dass es eher unabsichtlich gewesen war. Aber aus dem oben genannten Gründen ist dies eher unwahrscheinlich. 
Hmm... Ich bin gespannt auf die Auflösung.
Aber nun gehe ich erst einmal schlafen.
Ich wünsche euch allen da draußen eine gute Nacht!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank, dass du meinen Eintrag gelesen hast und ihn nun kommentieren möchtest!
Bitte beachte, dass ich Spam und Beleidigungen ohne Vorwarnung löschen werde. Überlege dir daher gut, was du schreibst und auch wie. Auch geschriebene Texte haben einen "Tonfall".
Konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge sind jedoch immer gern gesehen.