Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Achtung Spoilergefahr!
Es ist mir wichtig, über die Bücher zu schreiben, während ich sie lese. Deswegen kann es vorkommen, dass Spoiler auch in meinen Postings enthalten sind.
Deshalb sei hiermit gesagt:
Jedem ist selber überlassen, ob er oder sie diesen Blog liest! Lesen auf eigene Gefahr.

Es sei denn, du liebst Spoiler. Dann ist diese Warnung für dich nicht von Belang. ;-)

Dienstag, 18. Juni 2013

[Rückblick] Das Ende von »Die Tribute von Panem«

Ich habe »Die Tribute von Panem« gestern Abend endgültig durchgelesen.
Aber bevor ich eine Rezension schreiben kann, muss ich das alles noch ein bisschen sacken lassen. (Das ist auch der Grund, warum ich schon mit dem nächsten Buch angefangen habe.)
Der dritte Band war ziemlich heftig. Als es gegen Ende zuging und alles mit der Person endete, mit der im Grunde alles anfing, musste ich selber fast weinen... Es schnürte sich mir alles zu und ich hatte jegliche Hoffnung aufgegeben, dass Katniss je auch nur ansatzweise glücklich werden kann. Ja, ich konnte an der Stelle nicht mehr richtig atmen, weil ich automatisch die Luft anhielt.
Zunächst fand ich Prims Tod unnötig und ärgerte mich tierisch drüber. Aber ich denke, das musste passieren - sonst hätte Katniss Coin vermutlich nie so in Frage gestellt, wie sie es danach tat und hätte den Pfeil nicht dahin geschossen, wohin sie es letztendlich tat. (Hach, die Szene war irre toll. *__*) Und das war auf jeden Fall bitter nötig.
Die Zeit danach, war sehr schlimm für Katniss. Auch wenn sie zurück nach Distrikt 12 konnte. Das wurde alles sehr gut beschrieben... Ich dachte echt, sie würde so weiter vor sich hin vegetieren und auf ihren Tod warten...
Aber ein Glück hat Peeta sie gerettet. :D (Ha, ich hab gehofft, dass die beiden zusammen kommen!)
Und Katniss konnte nach einer schweren Verarbeitungszeit dann doch so etwas wie Glück finden. Das hat etwas von einem Happy End, auch wenn es zumindest kein klassisches Happy End darstellt.
Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass sie am Ende dann doch Kinder bekommen hat. ^^ Auch wenn das Buch sehr traurig ist, so hatte es doch irgendwo ein schönes Ende... :) Und auch wenn die Bücher teilweise echt drückend und traurig waren... Ich kann nun behaupten, dass diese Buchreihe zu meinen Lieblingsbüchern gehören.  :D
Aber eins sei gewiss: Diese Bücher sind bestimmt keine Kinderbücher!

Melainas Bücherecke, 12. April 2012

Vor über einem Jahr las ich den letzten Band von "Die Tribute von Panem" durch.
Jetzt - viele Monate später - wird noch immer heiß über das Ende in meiner alten Bücherecke diskutiert.

Wahnsinn! Das beweist, wie nah euch allen das gegangen ist. Und wie sehr über das Ende nachgedacht wird.
Die einen können es gar nicht akzeptieren und sind völlig gefrustet, die anderen sind eher nachdenklich gestimmt ... oder gar begeistert.
Ich find es beeindruckend, dass nach so langer Zeit, wo ich doch meine alte Bücherecke längst nicht mehr verwende, dort noch so wild spekuliert, diskutiert und kommentiert wird.

Danke Leute! Ich find das super, wie stark eine solche Buchreihe wirken kann und wie gut man sich über Blogs austauschen kann.
Das bestätigt mich nur darin, weiterzubloggen. Und ich hoffe, dass auch meine neue Bücherecke eines Tages so viele Kommentare bekommt - und dass ich auch hier mit euch über das Ende von einigen Buchreihen - oder Einzelwerken - diskutieren und mich austauschen kann! :)

So, und da das Posting von damals noch immer beliebt ist, hier der Link da hin: *klick*

Kommentare:

  1. sehr cool Blog und zu empfehlen, fallen in unsere


    Lovelybooks23blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön für das Kompliment. :3
      Der von dir gesetzte Link funktioniert jedoch nicht. o.o

      Löschen

Vielen Dank, dass du meinen Eintrag gelesen hast und ihn nun kommentieren möchtest!
Bitte beachte, dass ich Spam und Beleidigungen ohne Vorwarnung löschen werde. Überlege dir daher gut, was du schreibst und auch wie. Auch geschriebene Texte haben einen "Tonfall".
Konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge sind jedoch immer gern gesehen.