Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Achtung Spoilergefahr!
Es ist mir wichtig, über die Bücher zu schreiben, während ich sie lese. Deswegen kann es vorkommen, dass Spoiler auch in meinen Postings enthalten sind.
Deshalb sei hiermit gesagt:
Jedem ist selber überlassen, ob er oder sie diesen Blog liest! Lesen auf eigene Gefahr.

Es sei denn, du liebst Spoiler. Dann ist diese Warnung für dich nicht von Belang. ;-)

Sonntag, 4. November 2012

[Rezension] Gosho Aoyama: »Kaito Kid Treasured Edition 02«

Buchreihe: Kaito Kid Treasured Editon Bd.2
Einband: Paperback
Erscheinungsdatum: November 2012
Genre: Mystery Manga
ISBN: 978-3-7704-7845-3
Preis: 7,50€
Seiten: 208
Verlag: Egmont Manga & Anime

Bewertung:
LADIES♥ & GENTLEMEN!
Ich bin Kaito Kid, der immer wieder überraschend auftauchende Kavalier mit magischen Kräften! Ob ein Baseball vernarrter Junge, ein Lehrer oder sogar der Kanzler - ich führe sie alle mit meiner irrwitzigen Zauberei an der Nase herum!
Welchen außergewöhnlichen Schatz ich heute wohl voll Kühnheit stehlen werde?!

Weitere Geschichten und Abenteuer vom Meisterdieb Kid.
Es wird zwar die Hauptgeschichte - die Suche nach Toichis Mörder - nicht weitergesponnen, aber dennoch ist auch der zweite Band sehr lesenswert.
Der Band hält wieder einige Lacher parat - aber auch einige wirklich schöne Geschichten. Die Kapitel »Finger weg!« und »Der legendäre Queue« haben es mir besonders angetan, da hier Aokos und Kaitos Freundschaft richtig gut zur Geltung kommen und sie sogar als Team auftreten - was sowohl lustig, als auch romantisch ist.

Wie der erste Band schon, beginnt auch der zweite wieder mit ein paar wirklich wunderschönen Illustrationen auf hochwertigem Glanzpapier. Und Conan kommt auch hier wieder nicht zu kurz. ;-)
Im Anschluss an das letzte Kapitel gibt es wieder ein paar Bonusseiten. Die wirklich genial sind! Aoko versucht verzweifelt den neuen Bestseller »Magic Kaito« zu ergattern. :D
Das trifft hier vorzüglich zu, bedenkt man, das der erste Band der »Treasured Edition« sich bereits im Nachdruck befindet, da die Nachfrage so extrem groß ist.
Am Ende des Bandes befindet sich wieder eine Playback-Episode, in der Aoyama-san Stellung zu den verschiedenen Kapiteln nimmt und sich daran erinnert, wie er sie gezeichnet hat. Das ist auch hier wieder ziemlich interessant. Es ist immer schön eine Stellunganhme vom Mangaka zu lesen.
Der nächste Band erscheint im Januar 2013 - und ich freu mich jetzt schon riesig drauf!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank, dass du meinen Eintrag gelesen hast und ihn nun kommentieren möchtest!
Bitte beachte, dass ich Spam und Beleidigungen ohne Vorwarnung löschen werde. Überlege dir daher gut, was du schreibst und auch wie. Auch geschriebene Texte haben einen "Tonfall".
Konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge sind jedoch immer gern gesehen.